Ein paar Worte zu mir.

Der Erfolg sportpsychologischer Beratung ist zum größten Teil geprägt von einer harmonierenden Beziehung zwischen dem/der Klient*in und dem/der Sportpsycholog*in.

Neben MEINER fachlichen Expertise lege ich großen Wert auf die Vertrauensbasis untereinander. Mir ist wichtig, dass DU das Gefühl hast, vollkommen DU selbst sein zu dürfen und alles erzählen darfst (und nichts muss!).

Manchen Menschen fällt es schwer, sich einer unbekannten Person zu öffnen – daher möchte ich mich kurz vorstellen.

Ich bin 1992 geboren und wohne seit mehreren Jahren in meiner Wahlheimat Hamburg – seit kurzem im Westen der Stadt, im schönen Eimsbüttel. Sollten wir uns mal über den Weg laufen, wird es wahrscheinlich am Wasser sein, in einem Café bei einem Stück Kuchen oder aber auf dem Fahrrad. Ich selbst habe jahrelang Tennis gespielt, ebenso mit absoluter Euphorie Inline-Skaterhockey – zuerst in einer Männermannschaft, dann bis zu meiner Verletzung in der 1. Bundesliga der Damen. Meine Leidenschaft für den Job als Sportpsychologin sowie mein Engagement im Bereich Prävention sexualisierter Gewalt bereichern meinen Alltag und bringen mir außerordentlich viel Freude – gerne verhelfe ich auch DIR zu deinem (sportlichen) Erfolg!
Annika

  • Berufliche Erfahrung
  • Akademische Ausbildung
  • Zusatzausbildung / Qualifikationen
Seit 2020Dolle Deerns e.V. Fachberatungsstelle gegen sexuelle Gewalt als Referentin im Bereich "Prävention sexualisierter Gewalt im Sport"
Seit 2020

Hamburger Sportjugend als Referentin im Bereich "Prävention sexualisierter Gewalt im Sport"

Seit 2019

Kooperationspartnerin für Sportpsychologie Olympiastützpunkt Hamburg/Schleswig - Holstein

2018 ‑ 2019Sportinternat Olympiastützpunkt Hamburg/Schleswig - Holstein als Erzieherin
Seit 2016

Freiberufliche Sportpsychologin. In meiner Arbeit berate ich Athlet*innen und Trainer*innen, außerdem konzeptioniere und leite ich Workshops sowie Vorträge für Teams, Trainerfortbildungen oder Informations-veranstaltungen.

Im Jahr 2017 wurde ich als Sportpsychologin in die Expertendatenbank (BISP) des  Bundesinstituts für Sportwissenschaft aufgenommen.

2015 ‑ 2018M.A. angewandte Sportpsychologie an der Martin-Luther-Universität, Halle (Saale)
2017Auslandssemester an der Vrije Universiteit Amsterdam
2011 ‑ 2015B.Sc. Psychologie und mentale Gesundheit an der Hochschule für Gesundheit und Sport, Berlin
2017 ‑ 2020Dreijährige Weiterbildung „Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie“
Seit 2016Regelmäßige Teilnahme an Fortbildungen im Bereich Sportpsychologie (z.B. asp-Tagung) sowie im Bereich Prävention sexualisierter Gewalt (dshs Köln, Dolle Deerns uvw.)

Kontakt

Du erreichst mich per E-Mail unter kontakt@sportpsychologin-hamburg.de, per Telefon unter 0162 369 327 5 oder per Kontaktformular unter Kontakt

Ich freue mich von dir zu hören!